Schröpfen und GuaShaFa

Schröpfen und GuaShaFa

Schröpfen und GuaShaFa

Schröpfen ist eine Jahrtausende alte Methode zur „Entmischung der Säfte“. Durch das Schröpfen entsteht ein Unterdruck, der den Blut- und Lymphfluss anregt und die lokale Durchblutung der Haut- und Muskelschichten fördert. Schröpfen ist bei einer Vielzahl von Beschwerden hilfreich, beispielsweise bei Schmerzen, Hyper- und Hypotonie, Ischias, Verdauungsproblemen oder Verspannungen.

Da das Schröpfen eine unspezifische Reiztherapie ist, kann die Therapie sehr gut mit anderen Naturheilverfahren kombiniert werden. Darüber hinaus gibt es das alternative GuaShaFa, eine chinesische Behandlungsmethode, die ergänzend oder alternativ zur Akupunktur angewendet wird. Hier wird entgegen dem Schröpfen geschabt, wodurch Poren geöffnet und gegen das Eindringen von pathogenen Faktoren stabilisiert werden.

Inhalte – Schröpfen und GuaShaFa

  • Geschichtlicher Rückblick
  • Einführung in die verschiedensten Schröpf- und Schabetechniken
  • Vorstellung der diversen Hilfsmittel
  • Diagnosestellung
  • Behandlungskonzepte
  • Intensive Übungen

CAVE: Durch das intensive Üben können am Körper der Teilnehmer Petechien entstehen. Diese klingen nach kurzer Zeit restlos wieder ab.

Termine 2020 – Schröpfen und GuaShaFa

Grundkurs: 29.09.2020 | 9.00 – 17.00 | Praxis für Naturheilkunde, Einbeck

Preis für je einen Kurs: €135,-

Buchung der Seminare Schröpfen und GuaShaFa

Mehr Informationen zu den Seminaren 2020 finden Sie hier.

Bei allen Seminaren wird für Verpflegung gesorgt. Materialien werden gestellt. Alle TeilnehmerInnen erhalten ein ausführliches Skript als Handreichung.

Bitte buchen Sie per Email unter mknoechelmann@aol.com. So erhalten Sie rasch eine Empfangsbestätigung und weiterführende Informationen zu Veranstaltung und Zahlung. Bitte beachten Sie hierfür die AGB für die Seminare 2020 (zu finden hier). Bei inhaltlichen oder organisatorischen Fragen melden Sie sich gern bei:

Martina Knöchelmann